4. Kämmerei

Hier läuft das Material durch einen Kamm zur finalen Reinigung. Spezielle Befeuchtungsanlagen stellen 100% Luftfeuchtigkeit zur Verhinderung von statischen Aufladungen her.

5. Vorwerk

Zur Homogenisierung der nachgekämmten Fasern werden diese im Vorwerk parallelisiert und egalisiert.

Hier kann die Seide mit anderen Naturfasern wie Kaschmir, Wolle oder Baumwolle etc. gemischt werden, welche dann zu hochwertigen Mischgarnen weiter verarbeitet werden.

Die fertigen Bänder mit dem richtigen Gewicht kommen anschließend auf den Flyer.

 

Nach der Durchmischung der Fasern gelangt das Spinngut auf die Vorspinnmaschine (Flyer).

Aus dem bis hier dicken Band entsteht somit durch Verziehen und Drehen ein dünneres Band.

Dieser Produktionsschritt ist die Vorbereitung für die eigentliche Spinnerei und es entsteht hierbei das Vorgarn, welches bereits ein wenig gedreht ist aber einen weiteren Verzug noch ermöglicht.